Notaufnahme:
0345 778-6622
Rezeption:
0345 778-60

Anmeldung

Bitte bringen Sie zur stationären Aufnahme folgende Unterlagen mit:

  • Ihre Versichertenkarte
  • den ärztlichen Einweisungsschein

sonstige Unterlagen:

  • Röntgenaufnahmen und Krankenunterlagen

wenn sie sich in Ihrem Besitz befinden:

  • Impfbuch
  • Allergiepass
  • Marcumar-Ausweis oder
  • Herzschrittmacherausweis

Zentrale Patientenaufnahme

In der Zentralen Patientenaufnahme werden alle stationären Patientinnen und Patienten zur Behandlung oder Diagnostik aufgenommen. Gleichzeitig befinden sich hier Ambulanzräume. Als Nebenbetriebsstätte der Poli Reil bieten hier Ärzte aus dem stationären Bereich spezielle Fachsprechstunden an. Die Behandlung erfolgt nach Überweisung durch Kolleginnen und Kollegen aus Allgemein- oder Facharztpraxen.

Das Aufnahmeverfahren im Einzelnen

Die Terminvergabe erfolgt über die jeweilige Fachabteilung. Bitte melden Sie sich am Tag der stationären Aufnahme bei der Patientenaufnahme. Dort werden alle nötigen Daten erfasst und der Behandlungsvertrag unterschrieben.

Rehabilitation im Anschluss an einen Krankenhausaufenthalt

Wenn Sie zur Zeit im Krankenhaus sind, werden Sie zusammen mit den Ärzten im Akut-Krankenhaus eine anschließende Rehabilitation in die Wege leiten. Für die Aufnahme in der Klinik benötigen Sie einen Antrag für eine Heilbehandlung im Anschluss an einen Krankenhausaufenthalt - Anschlussheilbehandlung (AHB-Antrag). Der von Ihnen unterschriebene AHB-Antrag wird vom Sozialdienst des Krankenhauses an Ihre Krankenkasse oder Ihren Rentenversicherungsträger und an unser Haus weitergeleitet. Der Kostenträger informiert uns in der Regel über die vorliegende Kostenzusage, woraufhin Sie von uns schriftlich einen Aufnahmetermin mitgeteilt bekommen. Je nach Gesundheitszustand können Sie zwischen Krankenhaus-Entlassung und Antritt der Rehabilitation auch einige Tage zu Hause verbringen.

Rehabilitation ohne vorausgegangenen stationären Aufenthalt in einer Klinik

Sie haben gesundheitliche Beschwerden und infolge dessen ist Ihre Leistungsfähigkeit im Berufs- oder Alltagsleben eingeschränkt? Dann sprechen Sie zuerst mit Ihrem Haus- oder Facharzt, der Ihnen eine Rehabilitationsempfehlung, ein Attest und eine Rehabilitationsverordnung übergibt. Sprechen Sie Ihren Arzt auf eine mögliche Behandlung in unserem Haus an: Sowohl bei stationärer als auch bei ambulanter Rehabilitation ist er der richtige Ansprechpartner. Antragsformulare erhalten Sie auch direkt bei Ihrer Krankenkasse oder Ihrem Rentenversicherungsträger bzw. über deren Internetseiten.

Kontakt

Patientenverwaltung
0345 - 778-6640/6243/6242