Fachportal Klinik für Pneumologie

Diagnostik

In unserem Funktionsbereich führen wir Lungenfunktionstests wie Spirometrien und Bodyplethysmographien durch und können auch Belastungsuntersuchungen wie Spiroergometrien, Ergooxymetrien, Echokardiographien, Rechtsherzkathetik und andere vornehmen.

Unsere hochspezialisierte, interdisziplinäre Endoskopieabteilung ist mit modernen Videoendoskopen ausgestattet. Neben der flexiblen Bronchoskopie führen wir auch starre Bronchoskopien, ultraschallgestützte Untersuchungen wie den endobronchialen Ultraschall (EBUS) oder Esophagalen Ultraschall (EUS) durch. 
Unsere Ärzte und das Pflegepersonal sind fachspezifisch geschult für die thorakale Endoskopie (Thorakoskopie, Bronchoskopie, Endobronchialer Ultraschall - EBUS), Gastroskopie und Koloskopie. Zur schnellen Diagnostik von Tumoren steht uns im Diakoniekrankenhaus ein Zytologisches Labor in unmittelbarer Nachbarschaft der Endoskopieabteilung zur Verfügung.

Die Eingriffe werden für den Patienten völlig schmerzfrei durchgeführt. Während der Behandlung befindet er sich in Analgosedierung. EKG und Sauerstoffsättigung werden kontinuierlich überwacht. Eingriffe, die früher als operationsbedürftig galten, können somit schonend auf minimal-invasivem Weg behandelt werden. Die Beeinträchtigungen für den Patienten sind sehr gering.

In Zusammenarbeit mit dem Diakonissenkrankenhaus Leipzig bieten wir einmal jährlich eine praktisch angelegte Weiterbildung zur Anwendung von EUS und EBUS an. Die Termine erfahren Sie unter dem Stichpunkt Weiterbildungen.

Therapie

Neben chirurgischen Eingriffen am Thorax hat sich die Klinik auf videoendoskopisch unterstützte, minimal invasive Eingriffe spezialisiert. Die Palette reicht hier von Rekanalisation mittels Kryo, Shaver, Argonbeamer oder Stentanlage bis hinzu Ventil- und Coilimplantation, die für nichtinvasive Volumenreduktion bei COPD-Patienten sorgen. Hier wenden wir auch nicht-invasive Beatmungstherapien an.

Neben der diagnostischen und therapeutischen Pleurapunktion gehört die Thorakoskopie zum Standardrepertoire unserer Klinik. So können Pleuraerkrankungen rasch diagnostiziert und behandelt werden (zum Beispiel Pleurodese). Entnommene Gewebeproben werden ohne Zeitverzug in unserem Zytologischen Labor untersucht.

Als Hauptkooperationspartner des Lungenkrebszentrums DIAKO werden medikamentöse Tumortherapie, ambulant/stationäre Behandlung, Chemotherapie und Targettherapie angewandt. Im Rahmen dieser Zusammenarbeit unterliegt unsere Klinik einer regelmäßigen Qualitätskontrolle durch unabhängige Kommissionen und ist an zahlreichenWeiterbildungsveranstaltungen für medizinisches und Pflegepersonal beteiligt bzw. organisiert diese.

Innerhalb unseres Engagements als Lehrkrankenhaus der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg beteiligt sich die Klinik außerdem an wissenschaftlichen Studien.

Kontakt

Zentrale Patientenaufnahme
0345 778-6328
0345 778-6426
Chefarztsekretariat
Susann Nagy
0345 778-6504