Ausbildung Operationstechnischer Assistent (m/w/d)

Menschen qualifiziert betreuen, pflegen und begleiten – das kann in Zukunft Ihr Beruf sein. Bewerben Sie sich bei uns für einen Ausbildungsplatz zum Operationstechnischen Assitenten (OTA) (m/w/d) mit dem Beginn des Ausbildungszeitraumes ab 1. September 2024. Ein modernes und vielseitiges Berufsbild mit verschiedenen Einsatzmöglichkeiten erwartet Sie.

Ihre Aufgaben

Die Ausbildung soll insbesondere dazu befähigen die folgenden Aufgaben eigenverantwortlich auszuführen:
- Instrumentieren und Assistieren während der Operationen
- Vor- und Nachbereitung von Operationseinheiten, Instrumenten, Materialien und Geräten
- Vorbereitungs-, Überwachungs- und Nachsorgemaßnahmen an Patient bzw. Patientin bei operativen Eingriffen
- Behandlungspflege der Patienten und Patientinnen unter Berücksichtigung von pflegewissenschaftlichen Erkenntnissen und Standards
- Dokumentation des Operationsverlaufes
- Evaluation der Pflege, Sicherung und Entwicklung der Qualität der Pflege

Sie bringen mit

• Schulabschluss: Realschule oder eine gleich- oder höherwertige Schulbildung
• Kontakt- und Teamfähigkeit
• Bereitschaft und Fähigkeit zu verantwortlichem Handeln
• Kreativität und Flexibilität, um sich auf unterschiedliche Menschen und Situationen einstellen zu können
• Bereitschaft zur Schichtarbeit und Sonn- und Feiertagsdiensten

Wir erwarten, dass Sie die diakonische Ausrichtung unserer Arbeit unterstützen und mittragen.
Die Mitgliedschaft in einer christlichen Kirche ist wünschenswert, jedoch keine Voraussetzung.

Wir bieten

Berufliche Entwicklung
- unternehmensinterne Weiterbildungen
- individuelle Qualifizierungsmaßnahmen

Freizeit
- 24. und 31. Dezember werden als ganze freie Tage abgerechnet
- 30 Tage Jahresurlaub
- 40 h Wochenarbeitszeit

Mobilität
- Zuschuss zum Deutschlandticket innerhalb des HAVAG-Jobtickets
- Fahrradleasing durch Entgeltumwandlung
- CarSharing-Station
- Mitarbeitendenparkplätze

Soziales Miteinander
- familiäres Arbeitsumfeld und soziale bereichsübergreifende Anlässe
- Feier von Dienstjubiläen
- Begrüßungstag

Gesundheit und Fürsorge
- Vorsorgeuntersuchung durch Betriebsarzt
- vergünstigte Mittagsversorgung im Haus

• Betreuung während der Praxisausbildung durch qualifizierte Praxisbegleitung, Praxisanleiter und Mentorinnen
• Teilnahme an innerbetrieblichen Fortbildungen
• Kooperation mit anderen Berufsgruppen
• Aussicht auf Übernahme bei gutem Berufsabschluss und Engagement
• Ausbildungsvergütung nach AVR (Fassung Diakonie Mitteldeutschland)

Kontakt und Bewerbung

Fachleitung Aus-, Fort- und Weiterbildung & Sozialer Dienst
Annett Orantek
0345 778-6342

Wir bitten um Bewerbungen in einer zusammenhängenden PDF-Datei nicht größer als 4 MB. Die Rücksendung von Bewerbungsunterlagen in Papierform ist grundsätzlich nicht vorgesehen. Unterlagen werden drei Monate nach Beendigung des Verfahrens vernichtet.