Pflegeausbildung im Diakoniewerk Halle

Sie möchten Menschen helfen und daraus einen Beruf machen?
Sie suchen ein krisensicheres Arbeitsfeld?
Dann ist vielleicht eine Ausbildung in einem Pflegeberuf genau das Richtige für Sie.

Ausbildung zur/m Pflegefachfrau/mann

Menschen qualifiziert betreuen, pflegen und begleiten – das kann in Zukunft Ihr Beruf sein.

Der neue Beruf „Pflegefachfrau /-mann“ führt die bisherigen Berufsausbildungen der Gesundheits-und Krankenpflege, der Gesundheits-und Kinderkrankenpflege und der Altenpflege generalistisch zusammen. (EU-Anerkennung) Im Diakoniewerk Halle bieten wir folgende Vertiefungsansätze an:

  • Akutpflege im Krankenhaus
  • Altenpflege  

Die Ausbildung umfasst drei Jahre. Sie unterteilt sich in die

  • Theoretische Ausbildung
    Ausbildungsstätte Christliche Akademie für Gesundheits- und Pflegeberufe gGmbH Halle
    Die theoretische Ausbildung erfolgt im Blocksystem mit 2100 Stunden.
  • Praktische Ausbildung:
    Ausbildungsstätte: Diakoniekrankenhaus und kooperierende Pflegeinrichtungen
    Die Praktische Ausbildung unterteilt sich in Orientierungs-, Pflicht-und Vertiefungseinsatz mit 2500 Stunden.

Die Ausbildungsvergütung erfolgt entsprechend dem Tarifvertrag der Ausbildungsstätte.
Die Ausbildung endet mit der staatlichen Prüfung, die aus einem schriftlichen, einem mündlichen und einem praktischen Teil besteht.

Genauere Details zu den einzelnen Ausbildungen finden Sie in den PDF-Dateien unter Freie Ausbildungsplätze.

Erforderliche Bewerbungsunterlagen

  • Anschreiben
  • tabellarischer Lebenslauf
  • beglaubigte Kopie des letzten Schulabschlusses/-zeugnisses
  • beglaubigte Kopie des letzten Ausbildungsabschlusses/-zeugnisses
  • Nachweis Praktika, FSJ u.ä.
  • Einverständniserklärung der Eltern bei Bewerber/-innen unter 18 Jahren


Auszubildende haben die Möglichkeit, in unserem Mutterhaus einen Internatsplatz in Anspruch zu nehmen.

Vier Gründe für eine Ausbildung im Diakoniewerk

Mit 220 Betten im Krankenhaus und 200 Pflegeplätzen sind wir eine kleine Einrichtung mit überschaubaren Stationsgrößen. Die Teamns kennen sich gut untereinander und arbeiten eng zusammen.
Neben der Arbeit sorgen zahlreiche kulturelle und soziale Angebote für ein gutes Miteinander.
Traditionen des Hauses halten wir lebendig. Spürbare Menschlichkeit ist uns bei der Pflege der uns Anvertrauten wichtig.

Auszubildende sind in der Praxis sofort fester Bestandteil der Teams.
Auszubildende erhalten eine tarifähnliche Vergütung.
Die Mittagsversorgung erfolgt aus hauseigener Küche. Mitarbeitende erhalten einen Rabatt.
Zum Monatsabo der HAVAG gibt das Diakoniewerk einen Zuschuss.

Das Diakoniewerk Halle befindet sich zentrumsnah in Halle nur wenige Meter entfernt von der Peißnitz. Die theoretische Ausbildung für die Pflegeberufe erfolgt in der Fährstraße, direkt am Ufer der Saale. Beide Gelände sind geprägt durch viel Grün und sehr gut mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreichbar. Zum Monatsabo der HAVAG gibt das Diakoniewerk einen Zuschuss.

Durch spartenübergreifendes Arbeiten ist es möglich, verschiedene Praxisbereiche kennenzulernen und abwechslungsreiche Tätigkeitsfelder zu entdecken. Praktika in den Kooperationskrankenhäusern (Martha Maria Halle-Dölau und St. Elisabeth Halle) sowie im ambulanten Bereich (Poli Reil) sind fester Bestandteil der Ausbildung.

Kontakt

Leiterin Personalabteilung
Yvonne Kühn
0345 778-6260
Leitung Aus-, Fort- und Weiterbildung
Annett Orantek
0345 778 6342

Als Gesellschafter ist das Diakoniewerk Halle an der Christlichen Akademie für Gesundheits- und Pflegeberufe beteiligt. Dort erfolgt die theoretische Ausbildung.